Blick zurück in die Zukunft: Werbefrei-Abos

pvd Nachhaltigkeits-Check Werbefreiheit gegen Bezahlung als Aufpreisangebot zum Paid Content´-Abo in den USA Vor einem Jahr berichteten wir über einen umfangreichen Test mit Werbefrei-Abos bei der amerikanischen Zeitungsgruppe Bay Area Newsgroup. Unter anderem hatte der ergeben, dass das optimale Aufpreisniveau für ein solches Angebot bei 4$ pro Monat liegt. Das liegt zwischen einem Viertel und einem Drittel des Preises für das zugrundeliegende notwendige Paywallabo bei den 13 Zeitungswebsites des Verlagskonzerns. als eigenes Abo-Angebot im deutschsprachigen Markt pvd #10/2020: Trend zu Werbefrei-Angeboten Wir hatten dann diagnostiziert, dass Werbefrei-Abos auch im deutschsprachigen Markt zunehmend auftauchen. Hier allerdings vor allem als Werbefrei-Abos, die nicht an ein Paid Content-Abo gekoppelt sind, wie es bei der Bay Area Newsgroup der Fall ist. Auf drei solcher Angebote hatten wir verwiesen: Das Pionierangebot Der Standard Pur (gestartet im Januar 2018) und die später gestarteten Pur-Abos bei spiegel.de (Februar 2020) und zeit.de (März 2020). Diese Abos ermöglichen allen Nutzern die (überwiegend) werbe- und trackingfreie Nutzung der Angebote, wobei Premium-Inhalte weiterhin den regulären Abonnenten vorbehalten sind. seitdem neu gestartet: Seitdem sind weitere Pur-Angebote hinzugekommen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit sehen
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen