Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie schon ein bisschen länger dabei sind, dann wird es Sie nicht überraschen, wenn ich hier eingestehe, ein großer Anhänger analytischer Herangehensweisen zu sein, dass ich Zahlen und Statistiken tatsächlich für eine Quelle handlungsrelevanter Erkenntnisse halte. Aber nicht alles kann sinnvoll mit Zahlen abgebildet werden. Darum finden Sie ab Seite 17 die qualitative, auf Einzelfälle konzentrierte Fortsetzung zu meinem Aboshop-Scoring aus der letzten Ausgabe. Zu den sehr erfolgversprechenden analytischen Herangehensweisen gehört das experimentelle Testen. Wie bringt man die eigene Organisation dazu, das nicht nur 'bei Gelegenheit', sondern systematisch regelmäßig zu betreiben? Vermutlich am besten durch ein Team eigens damit beauftragter Mitarbeiter&Mitarbeiterinnen. Das lohnt sich nicht nur für Branchenriesen, wie der Fall El Confidencial zeigt (S.5ff). Ab Seite 22 stelle ich Ihnen eine statistische Analyse zur Ausschöpfung der Web-Reichweite für die Gewinnung von Digitalabos vor. Je 1.000 Visits habe ich bis zu über 100 Abos vorgefunden; aber auch Websites, die (bisher!) nicht einmal 1 Abo je 1.000 monatliche Website-Besuche erreicht haben. Schließlich finden Sie unter Branchennews einen Bericht zu den in Deutschland kommenden Verhandlungen um die
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen