Gestaltung der Bezahlaufforderung für smarte Paywalls

Bezahl-Appelle an der Paywall 'Propensity' gesteuertes Meter-Limit bei der Bangor Daily News Je individueller die Steuerung von Paywalls wird, desto individueller müssen auch die Bezahlaufforderungen gestaltet werden. Das Reynolds Journalism Institute an der Universität von Missouri berichtet über Tests bei der Tageszeitung Bangor Daily News, die in weiten Teilen des US-Bundesstaats Maine erscheint. Wie viele US-Zeitungen setzt die Bangor Daily News eine Metered Paywall ein. Wie nicht ganz so viele Metered Paywalls wird das Meter dieser Paywall aber individuell gesteuert. Mit Hilfe eines 'Propensity Scorings' wird entschieden, wie viele kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt werden, bevor der Leser bezahlen muss. Propensity-Scoring bewertet Erlösmix (nicht Abo-Affinität!) Dabei bewertet das 'Propensity' Scoring in diesem Fall nicht die Wahrscheinlichkeit eines Abo-Abschlusses, sondern den erwarteten Erlösmix der jeweils gelesenen Beiträge. Artikel aus Kategorien mit überdurchschnittlichen Werbeerlösen werden von der Bangalore Daily in größerer Zahl gratis zur Verfügung gestellt als Beiträge aus Rubriken, die weniger Werbeerlöse und damit anteilig mehr Paid Content-Erlöse erwirtschaften. a) wegen variablem Meter-Limit nicht mehr möglich: 'Sie haben X von Y Artikeln gelesen' Die ursprüngliche Bezahlaufforderung wurde aber noch vor der
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen