Irritierender Befund ‚mehr Artikel lesen = höheres Kündigungsrisiko‘ erklärt? (ist es die Werbung?!)

Kundenbindung sehr gute Studie belegte gleichzeitig häufige Nutzung = hohe Kundenbindung In der März-Ausgabe des Vorjahres berichteten wir über eine "einmalig umfangreiche Studie zu Kundenbindung & Nutzungsverhalten" von Forschern der Northwestern University in den USA. Die hatten ein zwar nicht mehr überraschendes Ergebnis präsentiert: je häufiger ein Abonnent ein Angebot nutzt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sein Abo kündigt. Die Forscher stützten sich dabei aber auf ungewöhnlich umfangreiche und überzeugende Daten. viele Artikel lesen = geringere Kundenbindung warum? zunächst kein Hinweis in den Daten Darum war es besonders irritierend, dass sie auch über Befunde berichteten, die sehr wohl überraschten. Gegen alle landläufige Überzeugung korrelierte in ihrem Datensatz die Anzahl der gelesenen Artikel negativ mit der Kundenbindung. Das bedeutet für die untersuchten Fälle: je mehr Artikel gelesen wurden, desto höher war die Kündigungswahrscheinlichkeit. Dafür hatten sie keine Erklärung. Sie stellten nur mehr oder weniger plausible Vermutungen an. neue Hypothese: viele Artikel = viel Werbung = schlechtere Nutzererfahrung Nun legen die gleichen Forscher aber mit einer Hypothese nach, die sie zumindest teilweise durch ihre Daten gestützt sehen: es sind die
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen