‚Kooperationsabos‘. Abosponsoring vom Haschlabor?

"Lesefreude zum halben Preis" verspricht der WBZ-Abokiosk 'Abo einfach'. Und tatsächlich werden zum Beispiel Jahresabos für Der Spiegel für 143€ statt regulär 286€, für den Stern für 127€ statt 254€ aber auch für günstigere Objekte wie zum Beispiel AD Architectural Digest (40€ statt 80€) oder Anna (32€ statt 64€) angeboten. Alle Titel können auch im Halbjahresabo mit ebenfalls 50% Rabatt bestellt werden. Wie ist das möglich? "Unser Kooperationspartner Nova Spektrum übernimmt die Hälfte des regulären Abopreises", begrüßt den sparwilligen Besteller die Webseite www.aboeinfach.de/kooperation. Und dann folgen vier etwas verwirrte Zeilen, die Nova Spektrum als "junge Laborgesellschaft" präsentieren, die die "Cannabis-Industrie (bspw. CBD Produkte) bei ihren besonderen Herausforderungen" unterstütze. Und wem diese Informationen nicht genügen und wer aber dennoch ein Abo bestellt, dem wird in Aussicht gestellt: "Als weiterführende Information zur Nova Spektrum haben wir in der Auftragsbestätigung nach der Bestellverarbeitung ein kostenfreies PDF angehängt." In diesem PDF bietet Nova Spektrum seinen "Lab-Service" an (u.a. die Messung des Gehalts an diversen Cannabis-typischen Wirkstoffen in Lebensmitteln oder Kosmetikprodukten) und die Beratung von Unternehmen, die Cannabis-Produkte vertreiben wollen. Beides sind Dienstleistungen, die in
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen