KORREKTUR zu pv digest #6/2020 (Cafeyn + SFR Presse)

Cafeyn + SFR Presse Korrektur: Cafeyn hat SFR Presse nicht "übernommen" Cafeyn wird SFR Presse ersetzen In der letzten Ausgabe haben wir berichtet, dass der französische Digitalkiosk Cafeyn den Digitalpresseflatrateanbieter SFR Presse und den Digital Publishing-Dienstleister Milibris übernommen hat. Das war nicht ganz korrekt. Cafeyn hat zwar Milibris, aber nicht SFR Presse übernommen. Cafeyn hat eine Vereinbarung mit dem Mobilfunkprovider SFR getroffen, dass die Kunden der Flatrate SFR Presse zukünftig von Cafeyn bedient werden. Dabei übernimmt Cafeyn zunächst die Preis- und Angebotsgestaltung von SFR Presse (80 Titel für 5€) und wird wohl sukzessive versuchen, die Kunden für seine eigenen, teureren, umfangreicheren Angebote zu gewinnen. Die Marke SFR Presse wird aufgegeben.
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen