Les Jours: Paid Content als Fort­setzungs­format

Les Jours Anfang 2016 gestartetes Bezahlangebot kurz vor schwarzen Zahlen Seit zweieinhalb Jahren wächst das bezahlpflichtige französische Digitalangebot für investigativen Journalismus, Les Jours. Nun steht es an der Schwelle zur Profitabilität. Die Abonnenten bezahlen regulär 9€ monatlich oder 90€ pro Jahr um das Angebot nutzen zu können. Les Jours ist allerdings marketingaktiv und bietet auch deutlich vergünstigte Aktionspreise an. aktuell 11.000 Abos (à ca. 90€ p.a.) Kündigerquote angeblich nur 5% p.a. Nach einem erfolgreichen 80.000€-Crowdfunding startete Les Jours im Februar 2016. Ein Vierteljahr später konnte es schon von 5.000 Abonnenten berichten. Vor einem Jahr waren es 10.000 und heute sind es 11.000 Abonnenten. Ursprünglich sah der Business Plan 15.000 Abonnenten für das Erreichen des Break Even vor. Aber nun denkt Mitgründerin Isabelle Roberts, diese Wegmarke könne schon bei 12.000 oder 13.000 Abos erreicht werden. Roberts sagt, die jährliche Kündigerquote liege bei nur 5%. Und die Hälfte der Abonnenten sei jünger als 35 Jahre. Les Jours wurde von Journalisten gegründet, die zuvor für die Tageszeitung Libération gearbeitet hatten. Wie viele Bezahlstartups will sich Les Jours von traditionellen Nachrichtenmedien durch ausführliche Hintergrundberichterstattung
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen