Mehr Abos trotz / wegen Gratisangebot bei Kinderzeitung

Aftenposten Junior Erinnern Sie sich noch an die Diskussionen rund um Gruner+Jahrs Entscheidung, in der Hochphase des Corona-Lockdowns seine digitalen Magazine gratis anzubieten? Wir haben die inszenierte Aufregung damals schon kritisiert und darauf hingewiesen, dass Gratisangebote ein legitimes, etabliertes und manchmal erfolgreiches Vertriebsförderungsinstrument sind. norwegische Kinderzeitung ist eine der größten Zeitungen des Landes und das rentabelste Produkt des Verlages In einem Blogpost für den Nachrichtenmedienverband INMA berichten nun die Vertriebschefin von Schibsted Norwegen (Siri Holstad Johannessen) und ihre für das Produkt verantwortliche Mitarbeiterin (Line Grendahl) über eine Gratisaktion bei der Kinderzeitung Aftenposten Junior. Aftenposten Junior ist keinesfalls 'nur eine Kinderzeitung', wie insbesondere deutsche Zeitungsmanager nun denken könnten, deren Kinderzeitungen bestenfalls den Break Even-Punkt knapp überschritten haben und deren Ergebnisbeitrag für den Verlag als Unternehmen insgesamt vernachlässigbar ist. Aftenposten Junior hat 30.000 Abonnenten. Das genügt in Norwegen für einen Platz unter den 10 nach Auflage größten Zeitungen. Es ist das rentabelste Produkt des Verlages, generiere höhere Renditen selbst als das Rubrikenanzeigengeschäft, berichtete Andreas Finborud, Publishing Director Schibsted Media Group, auf dem VDZ-Distribution Summit 2018. kurz nach Corona-Schulschließungen: Gratisangebot für jedermann Dass
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen