Pressevertrieb USA: bald nur noch Einer für Alles?!

In den USA gibt es ab Oktober nur noch 1 Nationalvertrieb Die kaufmännische Seite des Pressevertriebs in der größten Volkswirtschaft der Welt wird zukünftig von einem einzigen Unternehmen bedient. Der Nationalvertrieb Comag übernimmt zum 1. Oktober seinen einzigen verbliebenen Wettbewerber, den Nationalvertrieb Curtis Circulation. "Der Zeitschriftenvertrieb stellt einzigartige Herausforderungen und die heutige Ankündigung unterstreicht unser Commitment, weiter in diesen Bereich zu investieren. Wir haben vor, mit allen unseren Partnern zusammenzuarbeiten, um die Verkaufsrückgänge zu mildern und im besten Interesse des Zeitschriftensegments zu kooperieren", lässt sich David Perry, CEO des Comag-Mutterkonzerns American News Company, in der Pressemitteilung zum Thema zitieren. [pvd: ernüchternder kann man eine der Not folgende Konsolidierung kaum bewerben.] Branchenexpertin erwartet auch Zusammenschluss der letzten beiden Grossisten Branchenexpertin Linda Ruth prognostiziert, dass bald auch nur noch ein einziger Grossist für die logistische Seite des Pressevertriebs in den USA verbleiben wird. Es würde nicht überraschen, wenn ANC (Comag Mutterkonzern und einer der beiden verbliebenen Grossisten) demnächst Wettbewerber Hudson schluckte. "Was dazu führen würde, dass ein Mammutunternehmen alles für Zeitschriftenverlage macht", schreibt Ruth. Das habe es schon einmal gegeben, nämlich am
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen