Time for Kids (und andere Kindermedien im Lesermarkt)

Time for Kids Time Magazin publiziert seit 25 Jahren Kinderzeitschrift Seit 25 Jahren publizierte das legendäre amerikanische Time-Magazin eine Kinderzeitschrift. 25 Jahre lang wurde die gedruckte Zeitschrift über Schulen und Lehrer vertrieben. Dann kam Corona. Schulschließungen bedeuteten auch den Zusammenbruch der wichtigsten Verbreitungskanäle für Time for Kids. Seit Corona erscheint Time for Kids auch digital Wie viele andere Zeitschriften suchte Time for Kids alternativ nach einem digitalen Ausweg. Wie wenige andere Zeitschriften scheint es ihn gefunden zu haben. Seit März erscheint der Titel digital. 350.000 Nutzer aus 89 Ländern haben sich mittlerweile dafür registriert. Und 63.000 von ihnen nutzen das erst im August eingeführte Paid Content-Angebot. seit August mit Paid Content => 63.000 Abos 3 Leser-/Nutzermarkt-Angebote Ab 19,99$ jährlich müssen seitdem von Endkunden für die Premium-Inhalte bezahlt werden. Die Preise für Lehrer, die ganze Klassensätze bestellen, sind an Mengen gekoppelt. "Es fängt an, profitabel zu werden", sagt Times 'President' Keith Grossmann über sein digitales Kindermagazin. Die Entwicklung des Angebotes wurde von Großkonzernen wie AT&T, HP, von der Stiftung PwC Charitable und von Google unterstützt. vier altersspezifische Ausgaben Time for Kids
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen