VNR: Wie Substack, nur älter, größer, leistungsfähiger?

Die Norman Rentrop AG, der Konzern hinter den vielfältigen Aktivitäten des gleichnamigen Verlages und seiner Schwesterunternehmungen (im Folgenden mit VNR abgekürzt), ist vielen Lesern als das Unternehmen hinter zahlreichen Abo-Publikationen ein Begriff. Aber wie zahlreich und vielfältig das Portfolio dieses Unternehmens ist, dürfte nur wenigen bekannt sein. Und wie modern das Publishingkonzept hinter diesen Publikationen ist, das hat uns sehr überrascht. Momentan viel größere Aufmerksamkeit genießt sogar bei uns der amerikanische Newsletterdienstleister Substack. Auch pv digest hat über Substack schon früh (wohl als erster deutschsprachiger Fachdienst) und ausführlich berichtet. Substack ermöglicht es seit 2017 einzelnen Autoren, eigene Newsletter zu gestalten, zu versenden und mit einem Abomodell zu monetarisieren. Die jüngsten Weiterentwicklungen des Geschäftsmodells von Substack weisen in Richtung des Aufbaus verlagstypischer Strukturen und Prozesse. So bietet Substack Newsletter-Autoren nun in begrenztem Umfang Rechtsschutz. Und es ködert Top-Autoren mit erheblichen Vorauszahlungen. Bei Norman Rentrop erscheinen seit 1975 Newsletter einzelner Autoren – nämlich zuallererst die Publikation 'Die Geschäftsidee' des Verlegers selbst. Mittlerweile sind es rund 500 Aboprodukte (meist 8-12seitige Newsletter, Loseblattsammlungen, Web-Portale, Apps), die jeweils einer von etwa 30 Produktmarken zugehören. Printprodukte
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen