Amazon verkauft jetzt Zeitschriften per Einzelverkauf

Presse bei Amazon Amazon verkauft gedruckte Einzelhefte (via '3rd party seller' PVN) Jetzt ist es spruchreif: Auf Amazon.de werden gedruckte Zeitschriften zum Einzelkauf angeboten. Verkäufer ist dabei allerdings nicht Amazon selbst, sondern der Hamburger Grossist PVN, der auch schon den Einzelheftshop meine-zeitschrift.de betreibt. Nach eigenen Angaben bietet er bei Amazon über 500 Titel an. Nach der Einführungsphase sollen Besteller Versandkosten zahlen Magazineshoppen arbeitete ohne Versandkosten; hat jetzt aufgegeben Bis Ende dieses Jahres können einzelne Magazine noch versandkostenfrei geordert werden. Ab 2020 sollen Kunden 99 Cent pro Bestellung bezahlen. Damit fällt Amazon hinter die Konditionen von Magazineshoppen zurück, das in den letzten Jahren Einzelheftbestellungen versandkostenfrei bediente. Allerdings hat Magazineshoppen seinen Onlinekiosk zum letzten Monatsende vom Netz genommen. Wirtschaftlich dürfte der Betrieb kein Erfolg gewesen sein. Für Verlage ist der Vertrieb via Amazon erheblich teurer als der Grossovertrieb Die 0,99€ Versandkostenanteil, den der Besteller bei Amazon tragen soll, decken nicht die Portokosten. Die Differenz geht – so hören wir aus Verlagskreisen – zu Lasten des Verlages. Der soll – so hören wir aus der gleichen Richtung – auch 50% des Nettoumsatzes mit
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen