Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, immer wieder einmal nutze ich Recherchetelefonate im Leserkreis von pv digest, um mich nach Themen zu erkundigen, über die man in pv digest gerne mehr erführe. Ansprechpartner aus Zeitungsverlagen nannten in den letzten 12 Monaten kein Thema häufiger als die Preisexperimente, die aktuell von einigen Verlagen, häufig unter dem Begriff 'Market Based Pricing', sehr systematisch durchgeführt werden. In dieser Ausgabe präsentiere ich Ihnen nun den ersten Teil eines umfangreichen Berichts zu diesem Thema. Ohne den folgenden Seiten allzusehr vorzugreifen, möchte ich hier doch schon einmal eine These in den Raum stellen: die Zeiten einheitlicher Abopreise für alle Leser sind bald passé. Was vielleicht auch einmal passé sein wird – und darum wäre es nicht schade – sind Telefonmarketingaktionen, die auf die Abarbeitung möglichst großer Adressmengen zu möglichst geringen Kosten optimiert sind. Vor einigen Monaten hat mich ein Beratungsunternehmen angesprochen, um mir von einer ganz anderen Art des Telefonmarketings zu erzählen. Und vor einigen Wochen erzählte mir ein guter Bekannter aus Verlagskreisen von einem 'sensationell' erfolgreichen Telefonmarketing-Projekt. Sie ahnen es schon: es ging in beiden Fällen um
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen