Gelegenheitsleser als Wachstumsquelle?!

Digitalabostrategie INMA-Report sieht Chancen bei Gelegenheitsnutzern In einem neuen Report empfiehlt der Nachrichtenmedienverband INMA, im Digitalabogeschäft das Augenmerk auf Gelegenheitsnutzer zu richten ("Light Readers: Digital Subscriptions' Next Growth Path", 46 Seiten, 795$, gratis für INMA-Mitglieder,https://www.inma.org/report/light-readers-digital-subscriptions-next-growth-path  ). Nach der Einführung von Paid Content gewinnen Medien schnell ihre Intensivnutzer und 'Fans' für die neuen Bezahlangebote. Aber nach und nach wird dieses Potenzial mehr oder weniger ausgeschöpft. Weiteres Wachstum sei dann nur damit zu erreichen, dass auch Spontan- und Gelegenheitsnutzer als Abonnenten gewonnen werden. 'Corona-Boom' fußte vor allem auf Gelegenheitsnutzern Der Abo-Boom im vergangenen Jahr sei ganz besonders dadurch verursacht gewesen, dass sehr viele Gelegenheitsnutzer zu Intensivnutzern wurden und damit zu Abonnenten. Nachdem der Boom abgeebbt ist, stellt sich die Frage, mit welchen Mechanismen auch weiterhin Gelegenheitsnutzer als Abonnenten gewonnen werden können. zwei grundsätzliche Empfehlungen: Das soll das Hauptthema des INMA-Reports sein. Die 46 Seiten sind aber mit allerlei bereits bekannten Informationen und Phänomenen gefüllt, die nicht besonders eng mit dem Thema Gelegenheitsleser verknüpft sind (Churn, Gewohnheitsbildung, Angebotsformen usw.). Mindestens zwei bemerkenswerte Empfehlungen zum Thema finden sich darin doch. Die 'Abo-Journey' führt durch
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen