‚Taz zahl ich‘ 2020

Paid Content Taz 2020 Rekordjahr für freiwilliges Bezahlmodell 10.000 Zugänge 26.500 Abos zum Jahresende 1,8Mio€ Erlös Die Taz hat in einem Blogpost über ihre Ergebnisse mit dem freiwilligen Bezahlmodell 'taz zahl ich' im letzten Jahr berichtet. Wenig überraschend war es erneut ein Rekordjahr. Schon die Nutzerzahlen der Website erreichten neue Rekordniveaus, wobei der vorherige Spitzenwert bei den Visits noch aus dem Jahr 2011 (!) stammte und damals durch den Reaktorunfall in Fukushima verursacht wurde. Für das Bezahlmodell registrierte die Zeitung ebenfalls bisher ungesehene Spitzenwerte. Über 10.000 Leser haben 2020 ein freiwilliges Abo abgeschlossen. Insgesamt verdiente die Taz im letzten Jahr 1,8Mio€ mit diesem Modell. Am Ende des Jahres gab es 26.500 freiwillige Abos. Kündiger-/Churnquote nur 13% Ø80€ pro freiwilligem Bezahler Wir beobachten die Entwicklung von 'taz zahl ich' seit Jahren und ermitteln aus den Angaben zu Jahresendbeständen, Zugängen und Erlösen zwei weitere Kennzahlen, nämlich den Durchschnittserlös pro Abo und die Kündigerquote. Auch diese Kennzahlen dürften die alternative Zeitungsmacher extrem zufriedenstellen. Zwar ist die von uns ermittelte Kündigerquote (Abgänge 2020 dividiert durch Jahresendbestand 2019) auf 13% gestiegen. Das ist aber immer
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen