Was Redaktionen für Paid Content tun können/­sollten

Digitalabos & die Red. In der letzten Ausgabe hatte sich pv digest ausführlich damit beschäftigt, welche aufbauorganisatorischen und prozessualen Veränderungen in Verlagsunternehmen notwendig sind, um Paid Content-Angebote zum bestmöglichen Erfolg zu führen. Was können Redaktionen konkret tun, um das Digtalabogeschäft zu befördern? Was Redaktionen konkret tun können oder sollten, um das eigene Digitalabogeschäft voranzubringen, ist eine andere Frage. Antworten darauf geben zwei bei Facebook für das 'Journalism Project' verantwortliche Manager. Basis des Blogposts von Tim Griggs und Hustin Bank sind deren Erfahrungen aus Facebooks Workshops mit Verlagen. "Hier sind 16 taktische Empfehlungen die Lokalredaktionen umsetzen könnten" leiten sie eine Liste ein. Wir picken die prägnantesten Einträge heraus und empfehlen im Übrigen den Originalartikel . Richten Sie die Vorstellungen der Redaktion rund um den Aboservice neu aus. Information der Redaktion auch zu operativen Fragen des Abogeschäfts Schaffen Sie interne Kontaktpunkte für Fragen zum Aboservice und stellen Sie sicher, dass die Fragen der Journalisten schnell beantwortet werden. Richten Sie redaktionelle Ziele und Aboziele parallel aus. Belohnen Sie journalistisches Verhalten, das sich positiv auf das Abogeschäft auswirkt, besonders auf die Steigerung von Engagement
  • Sie möchten weiterlesen? Bitte wählen Sie den Zugang für Abonnenten (linke Schaltfläche) oder bestellen Sie ein Abonnement (rechte Schaltfläche)

  • Zugang für Abonnenten
    (oder per Laterpay einzeln kaufen)
    Abo bestellen